Tag 12: Stockholm

Nach einem angenehmen Flug und einigen Startschwierigkeiten mit dem öffentlichen Nahverkehr bin ich gut in Stockholm angekommen. Meine Unterkunft liegt diesmal ein Stückchen außerhalb der Stadt. Dafür ist es hier super idyllisch. Die Siedlung besteht aus lauter gelben Schwedenhäuschen auf der einen und lauter roten Schwedenhäuschen auf der anderen Seite, was sofort für ein richtiges Urlaubsgefühl sorgt. Ich bewohne hier ein kleines Gartenhäuschen, das meine Gastgeberin liebevoll hergerichtet und in einen gemütlichen Wohntraum verwandelt hat. Während ich diesen Beitrag hier schreibe, regnet es draußen in Strömen, und ich habe mich drinnen ins Bett gekuschelt und höre dem Trippeln der Tropfen auf dem Dach zu. Was gibt es Schöneres!? 🙂

Wegen des Wetters braucht ihr euch aber keine Sorgen machen – ab Morgen soll es hier Sonne satt und 23 Grad geben. Endlich.

Die Zeit, die mir nach der Anreise noch blieb, verbrachte mit einem Spaziergang durch Stockholms Altstadt, die Gamla Stan. Sie liegt auf einer eigenen kleinen Insel und verbindet so die umliegenden Stadtteile miteinander, die auch wiederum auf Inseln oder Halbinseln liegen. Die verschlungenen kleinen Gassen und hübschen Häuser haben es mir auf Anhieb total angetan. Auch gibt es hier (neben dem üblichen Touri-Gedöhns) viele richtig tolle kleine Läden zum Stöbern. Der erste Eindruck von Stockholm ist also schonmal sehr positiv.







hier seht ihr noch einen typischen Postkarten-Anblick Stockholms

Bis bald,

eure Bella.

1 Kommentar

  1. Schön, dass du gut in Stockholm angekommen bist :-), jetzt hast du dir auch endlich wieder schönes Wetter verdient! Bei deinen ersten Bildern bekomm ich direkt wieder Sehnsucht nach der Stadt. Hab ganz viel Freude beim Erkunden Stockholms und genieß das entspannte Treiben.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.