Grand Canyon & Las Vegas

Mit meinem Besuch aus Deutschland habe ich am vergangenen Wochenende eine ziemlich weite Reise unternommen. Wenn das Navigationsgerät einen anweist, in 513 Kilometern rechts abzubiegen, fühlt man sich fast wie im Australischen Outback 😉 (siehe Blog von Steven & Nici). Vor allem dann, wenn sich links und rechts nur Wüste befindet, und man am Horizont sogar schneebedeckte Berggipfel sehen kann. Also lieber vorher nochmal tanken und Proviant einladen. Wie auch immer, unsere Fahrt am Freitag dauerte gute 9 Stunden und am frühen Abend erreichten wir unser Hotel unweit des Eingangs zum Grand Canyon National Park. So ziemlich jeder hat schon einmal Bilder von dieser einzigartigen Landschaft gesehen, doch man hat einfach keine Vorstellung von der unendlichen Weite und dem beeindruckenden Naturschauspiel, das einen dort erwartet und zum Staunen bringt. Fotos schaffen es nicht, das gesamte Ausmaß dieser Schönheit zu zeigen. Wie immer habe ich aber einige Eindrücke festgehalten. Ja, es war sehr kalt dort. Und ja, an einigen Stellen lag Schnee. Ich bereite mich also schonmal auf meine Rückkehr nach Deutschland vor 😉

IMG_3454IMG_0139 IMG_0135IMG_3333IMG_3287IMG_3338IMG_0094IMG_3350IMG_0173IMG_3427IMG_3423

Am Samstagabend erwartete uns dann das absolute Kontrastprogramm zum Vormittag. Las Vegas. Die Stadt die nie schläft. Die Stadt der Superlative. Hier wird die Nacht zum Tag gemacht und hier kannst du mit ein bisschen Glück binnen Sekunden zum Millionär werden. Zugegeben, es ist nicht wirklich meine Welt. Es ist mir zu unecht, zu voll und zu viel von allem. Den ganzen Abend bin ich mit offenem Mund und ungläubigen Augen den Las Vegas Boulevard, genannt Strip, hoch und runter gelaufen und war immer wieder aufs Neue völlig geflasht. Ich bin sehr froh, diese Stadt einmal erlebt und mir in der Achterbahn vor dem Hotel „New York New York“ die Seele aus dem Leib geschrien zu haben (während Patrick ganz lässig und ohne mit der Wimper zu zucken neben mir saß). Aber hätte ich die Wahl – beim nächsten Mal würde ich lieber länger am Grand Canyon bleiben und zum Beispiel eine Nacht am Ufer des Colorado River zelten. 😉

IMG_0422IMG_3470IMG_3459 IMG_3555IMG_0406IMG_0305IMG_3542IMG_0341 IMG_0318IMG_3582IMG_3553IMG_3589IMG_3563IMG_3607

5 Kommentare

  1. Super Bericht und grandiose Fotos !
    Hab erwartet das Dich Las Vegas mehr flasht 🙂 Ist eben ein grosser Spielpatz für Männer !
    Grand Canyon…ein Wunder der Natur .

  2. Das komplette Kontrastprogramm an einem Wochenende. Erst Natur pur und dann das quirlige Leben rund um die Uhr
    Wie immer super Bilder!
    Genieß jeden Moment! Und liebe Grüße an deinen Besuch aus Deutschland

  3. Oh ja, das klingt wirklich nach Outback und unendlicher Weite… 😉

    Deine Bilder sind richtig toll geworden, die Nationalparks in Amerika wären auch das, was wir von diesem Land nochmal sehen wollen… Und ich denke, beim Zelten wären wir dabei! 🙂

    Auch Vegas hast du echt gut in Szene gesetzt, sehr schöne Eindrücke…

  4. Ich sehe das genauso wie Du, Isa. Man sollte Las Vegas einfach auch kritisch betrachten…Dann lieber Natur pur…Dicke Drücker vom Weihnachtsmarkt BS

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.